Twin Block: Behandlungsapparatur für Distal- sowie Mesialbisslage

Der Twin Block ist seit über 40 Jahren ein beliebtes und erfolgreiches Mittel in der modernen, funktionellen Kieferorthopädie, entwickelt von Dr. William J. Clark, um gegen falsche Bisslagen vorzugehen. Heute ist er deshalb eine der meistgenutzten funktionskieferorthopädischen Techniken im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung. Der Twin Block ist komfortabel sowie ästhetisch und wurde zum möglichen Vollzeittragen entwickelt. Die Geräte sind „patientenfreundlich“ und ermöglichen eine konsequente Korrektur einer Fehlbisslage sowie eines Tiefbisses mit einer gleichzeitigen Verbesserung der Gesichtsharmonie. Der Twin Block wird primär angewendet als Behandlungsapparatur für Distalbisslage sowie zur Bisshebung und Transversaldehnung – ist aber mittlerweile ebenso erfolgreich einsetzbar in Klasse III beziehungsweise bei der Progenie-Behandlung als Umkehr-Twin Block. Ein großer Vorteil des Geräts ist außerdem die Möglichkeit der Einzelzahnbewegung und des Einordnens der Eckzähne.

Wie andere funktionskieferorthopädische Geräte auch, gibt es den Twin Block in verschiedenen Varianten, je nach Zweck maßgeschneidert nach den Bedürfnissen der Patienten. Wir stellen kieferorthopädische Twin Blocks in unserem Fachlabor in Wehrheim für Sie her. Außerdem bieten wir unseren Kunden spezielle Fortbildungen von und mit Twin Block-Erfinder Dr. William J. Clark an – eine einmalige Chance, einen Pionier der Kieferorthopädie persönlich kennenzulernen und von seinem umfangreichen Erfahrungsschatz zu profitieren. Hierbei werden neue Techniken für die sagittale und transversale Zahnbogenentwicklung sowie Fortschritte in der festsitzenden Behandlung präsentiert.

Kontakt aufnehmen

Fehlstellungen behandeln mit dem Twin Block

Die Behandlung von Deckbissen gilt in der KFO als schwierig und rezidivfreudig. Deshalb wird dazu geraten, solche Fälle frühzeitig zu behandeln, also im Alter vor der zweiten Wechselgebissphase (im Alter zwischen acht und zehn Jahren). Der Twin Block bietet jedoch auch bei späten Fällen mit vollbezahntem Gebiss eine umfassende orthopädische Therapiemöglichkeit, die langfristigen Erfolg verspricht. Dies setzt natürlich das tatsächliche Tragen des Gerätes voraus, der Effekt kann bei regelmäßiger Anwendung schlussendlich dem des festsitzenden Herbst-Scharniers sehr nahe kommen. Die Gerätschaft nach Clark ist – wie bereits angedeutet – grundsätzlich zum ganztägigen Tragen gedacht, die Ausnahme bilden Essen und Zähneputzen. Aufgrund des hohen Tragekomforts sollte dies zu bewerkstelligen sein, zumal sich aufgrund der Muskelanpassung in kürzester Zeit ein sichtbarer positiver Effekt einstellt. Das Profil des Patienten verfügt nach wenigen Wochen bzw. Monaten bereits über ein harmonischeres Erscheinungsbild.

Je nach zu behandelnder Bisslage bietet sich der klassische Twin Block (Distalbisse), der Reverse Twin Block (Mesialbisslage) oder der Fixed Twin Block (festsitzend, Distalbisskorrektur mit Multiband) zur Bisskorrektur an. Des Weiteren dient die Twin Block Halteapparatur nach Überstellung der Distalbisslage zur Stabilisierung der Lage des Unterkiefers. Häufig folgt nach einer Behandlung mit dem Reverse Twin Block oder dem „klassischen“ Twin Block eine Phase der Behandlung, in der die Apparatur für die Dauer einiger Wochen fest eingesetzt wird.

Aufbau des Twin Blocks

Der von Dr. William Clark im Jahre 1977 entwickelte Twin Block ist eine Weiterbildung des Monoblocks und besteht, wie der Name es bereits verrät, aus zwei herausnehmbaren Doppelplatten. Anders als andere funktionelle Geräte liegt der Twin Block nicht lose zwischen den Kiefern, sondern wird mit Drahtklammern an den Zähnen festgehalten. Diese Doppelplatten sind praktisch in ein Oberkiefer- und ein Unterkieferteil zerlegte Aktivatoren. Genau wie Aktivatoren dienen sie dazu, den Unterkiefer nach zu vorne bringen, um Distalbisse und Mesialbisse zu behandeln.

Die Doppelplatten sind durch ein mechanisches Element verbunden, wodurch sich beim Zubeißen die Oberkieferplatte, die einen Aufbiss trägt, verlagert, um den Unterkiefer in die gewünschte Richtung zu bewegen. Diese Doppelplatten haben den Vorteil, dass sie die Sprachbehinderung durch verringertes Volumen gering halten; für Kinder und Jugendliche in der Pubertät oder jüngerem Alter ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der Wahl der Therapiemaßnahmen.

Twin Block, Reverse Twin Block oder Fixed Twin Block – wir sind Ihr Ansprechpartner

Als im deutschsprachigen Raum etabliertes und erfahrenes Fachlabor für kieferorthopädische Apparaturen haben wir über die Jahre die Kompetenz entwickelt, maßgeschneiderte Twin Blocks für Ihre Patienten nach höchsten Qualitätsmaßstäben herstellen zu können. Regelmäßige Schulungen und Fortbildungen unserer Mitarbeiter untermauern diesen Anspruch.

Unser Service-Team berät Sie gern zu allen Fragen in Sachen Twin Block und anderen Produkten, die wir für unsere Kunden herstellen. Rufen Sie uns an unter +49 (0)6081 942131 oder schreiben uns eine Nachricht an team@realkfo.de.